FLVW Kreis 2 - Lüdenscheid

Aktuelles

Wintereinbruch: Generelle Spielabsage im Kreis Lüdenscheid am 16./17. Dezember 2017

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

FUSSBALL.DE sucht die „Amateure des Jahres“ 2017

 

FUSSBALL.DE, das Amateurfußballportal des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und seiner 21 Landesverbände, sucht wieder den Amateurfußballer und die Amateurfußballerin des Jahres. Die Bewerbungsphase für die bundesweite Aktion ist nun gestartet. Spielerinnen und Spieler aus dem deutschen Amateurfußball, die im Jahr 2017 auf und abseits des Platzes Außergewöhnliches geleistet haben, können ab sofort bei FUSSBALL.DE angemeldet werden oder sich selbst anmelden. Die Bewerbungsphase läuft bis 19. Dezember 2017.

 

Aus den besten Bewerbungen wird eine Short List mit jeweils fünf Kandidaten und Kandidatinnen gebildet, die dann zur Abstimmung stehen. Eine hochkarätig besetzte DFB-Jury wird Anfang 2018 gemeinsam mit den FUSSBALL.DE-Usern die Gewinner wählen und die „Amateure des Jahres“ küren. Der Jury gehören der 1. DFB-Vizepräsident Amateure, Dr. Rainer Koch, Weltmeister Benedikt Höwedes, U 21-Europameistertrainer Stefan Kuntz sowie die Vorjahressieger der Aktion, Gizem Kilic (Ay Yildiz Derne/Westfalen) und Nick Dietrich (Strelitzer FC/Mecklenburg-Vorpommern), an.

Dr. Rainer Koch, 1. DFB-Vizepräsident Amateure, sagt: „Im Amateurfußball steckt enorm viel Engagement, Arbeit und Leidenschaft, aber auch ganz viel Kreativität und Freude. Dies möchten wir mit der großen Aktion ‚Amateure des Jahres‘  herausheben und angemessen würdigen. Der Amateurfußball verdient es, ins Rampenlicht gerückt zu werden. Dass die Wahl nun schon zum vierten Mal stattfindet und die Jury erneut hochkarätig besetzt ist, unterstreicht den hohen Stellenwert der Amateurfußballer und -fußballerinnen beim DFB und seinen Landesverbänden.“

"Westfalen hofft auf Titel-Hattrick"

Stefan Kuntz, U 21-Trainer und als Spieler mit Deutschland 1996 Europameister, sagt: „Ich freue mich sehr auf die Wahl. Die große Bandbreite an sportlichem Talent und ehrenamtlichem Engagement im Amateurfußball beeindruckt mich schon immer, daher habe ich sofort zugesagt, wieder Teil der Jury zu sein. Ich bin auf die Bewerbungen gespannt und überzeugt, dass wir erneut zwei tolle Sieger küren können.“

"Mit Caterina Mannino und Gizem Kilic haben in den vergangenen beiden Jahren zwei Westfälinnen – beide zudem aus Dortmund – die Wahl zur Amateurfußballerin des Jahres gewonnen. Wir hoffen auf den Titel-Hattrick und damit erneut auf eine Preisträgerin oder einen Preisträger aus Westfalen", wünscht sich Gundolf Walaschewski, Präsident des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW), zahlreiche Bewerbungen und Stimmen aus Westfalen.

Nach der Bewerbungsphase werden die insgesamt zehn Top-Kandidaten auf  FUSSBALL.DE in Videoporträts vorgestellt, ehe die Abstimmungsphase beginnt. Im Februar stehen der Amateurfußballer und die Amateurfußballerin des Jahres 2017 dann fest. Die Gewinner und ihre Mannschaften erhalten lukrative Preise und kommen in den Genuss einer offiziellen Ehrung.

Die Teilnahme an der Aktion ist ab sofort auf FUSSBALL.DE möglich.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Beim FLVW-Ehrentag der Vereine wurde der Sportkamerad Andre Pomorin von der TuRa Eggenscheid geehrt (3. von links)!

  

Dankeschön-Wochenende für DFB-Ehrenamtspreisträger in Kaiserau

Traditionell lädt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die Kreissieger der Aktion „DFB- Ehrenamtspreis“ zu einem „Dankeschön -Wochenende“ ein. Ausrichter dieser Veranstaltung sind die jeweiligen Landesverbände, wobei sich die Verbände Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Westfalen zusammengeschlossen haben, um dieses Wochenende abwechselnd gemeinsam bei einem der Partnerverbände zu begehen. 

In diesem Jahr lag die Ausrichtung des „Dankeschön-Wochenendes“ in den Händen des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen, der an dem Wochenende vom 12. Bis 14.5.2017 insgesamt 45 DFB-Ehrenamtspreisträger mit ihren Partnern oder Partnerinnen im SportCentrum Kamen•Kaiserau begrüßen konnte.

FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski hieß die Gäste aus den vier Verbänden herzlich willkommen und dankte ihnen für ihr vorbildliches Engagement. Die Grüße des DFB überbrachte Vizepräsident Peter Frymuth, der sich – ebenso wie die Botschafter des FLVW  Hans Tilkowski und Bernard Dietz – an der Ehrung der einzelnen Preisträger beteiligte. Unterbrochen wurden die Ehrungen durch kurze Interviews mit den beiden Fußballlegenden, wobei die Gäste unter anderem aus berufenem Munde  erfuhren, dass das Wembley-Tor irregulär war. Bernard Dietz schilderte seinen Weg vom Torschützenkönig der Landesliga zum Kapitän der Nationalmannschaft. Die Teilnehmer lauschten begeistert.

Fußballmuseum in Dortmund und Bundesliga auf Schalke

Den Abschluss des ersten Tages bildete der Auftritt des Kabarettisten „der Obel“, der seine Zuschauer mit flotten Sprüchen und fetzigem Gesang derart begeisterte, dass sie  ihn erst nach mehreren Zugaben von der Bühne ließen. Der zweite Tag begann mit der Besichtigung des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund – gut zwei Stunden hatten die Organisatoren hierfür vorgesehen – auch die doppelte Zeit hätte nicht gereicht, alle Exponate hinreichend zu betrachten. „Dieser Besuch ist für jeden Fußballfan ein Muss“, waren sich die Teilnehmer einig.

Weiter ging die Fahrt nach Gelsenkirchen zum Besuch des Bundesligaspiels der Knappen gegen den Hamburger SV. Hierbei ließ es sich der FC Schalke 04 nicht nehmen, die Ehrenamtspreisträger und deren Begleitung persönlich durch seinen ehemaligen Präsidenten Gerd Rehberg zu begrüßen. Darüber hinaus informierten die Schalker auch die rund 62.000 Zuschauer via Videowürfel über die Anwesenheit der ausgezeichneten Ehrenamtler. Dass das Spielergebnis (1:1) insbesondere bei den Hamburger Teilnehmern auf besondere Zufriedenheit stieß, soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben.

Mit einem gemütlichen Beisammensein, interessanten Gesprächen und Austausch von Erfahrungen und Kontakten endete der Abend im SportCentrum. In einem Jahr findet das „Dankeschön-Wochenende“ dann in Berlin statt.

Ehrenamtspreisträger 2016

Jürgen Patte (SV Westfalia Osterwick)
Andre Pomorin (TuRa Eggenscheid)
Ulrich Stracke (SG Balve/Garbeck 23/21)
Hans Bücker (SV 56 Benteler)
Reinhard Vogt (SC Halle)
Willi Bauers (SV Langendreer 04)
Günter Hermens (TSV Tudorf)
Christian  Schmieder (FC Augustdorf)
Dennis Empting (Kirchhörder SC)
Ulrich Spickenbaum (VfL Grafenwald)
Fatih Esbe (FC Wetter 10/30)
Helmut Simon (SG Herne 1970)
Dieter Hasenbein (SV Höxter)
Manfred Vehring (TSG von 1984 Hohenhausen)
Gregor Henke (TV 1897 Kallenhardt)
Egon Meier (TuRa Espelkamp)
Robert  Heitmann (SV 1919 Herbern)
Daniel Kellermann (FC Kirchhundem)
Thomas Kranjc (SV Hochlar 28)
Andreas Roth (VfB 1920 Banfe)
Thomas Brämer (FBV GW Ostönnen)
Peter Pues (FC Eintracht Rheine)
Udo Laumeyer (SV Cheruskia Laggenbeck)
Dirk Erb (Holzwickeder SC)
Rolf Sommer (SV Spexard)

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Rund 200 Fußballhelden erleben eine unvergessliche Woche in Spanien

 

Vom 22. bis zum 26. Mai 2017 fand in Santa Susanna die zweite Fußballhelden-Bildungsreise statt. Rund 200 junge Jugendfußballtrainer und -leiter aus ganz Deutschland, die im Zuge des Ehrenamtsprojektes „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“ ausgezeichnet worden waren, folgten der Einladung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der gemeinnützigen Gesellschaft KOMM MIT nach Spanien, um sich in theoretischen und vor allem praktischen Lerneinheiten weiterzubilden.

Kurz nach Ankunft in Santa Susanna fand am Montagnachmittag bereits das offizielle Fotoshooting für die 21 Fußball-Landesverbände statt. Am Abend wurden die Teilnehmer unter anderem von Wolfgang Möbius (Leiter der Abteilung Qualifizierung beim DFB), Steffi Jones (Trainerin der deutschen Frauen-Fußballnationalmannschaft) und Thomas Nörenberg (sportlicher Leiter der U15-Nationalmannschaft) begrüßt und auf die kommenden Tage eingestimmt. Nach den ersten Theorie- und Praxiseinheiten am Dienstag unter der Sonne Spaniens fand am Abend ein Austausch mit Dr. Rainer Koch, 1. Vizepräsident DFB, statt. 

Wie am Tag zuvor bildeten sich die Fußballhelden am Mitwochvor- und -nachmittag in insgesamt elf Lerngruppen weiter, die von 23 hochkarätigen Referenten betreut wurden. Am Mittag lauschten alle Ehrenamtlichen gespannt dem Vortrag des ehemaligen FIFASchiedsrichters Knut Kircher. Donnerstags konnten die Teilnehmer der Fußballhelden-Bildungsreise die katalanische Metropole Barcelona genießen. Neben einer Stadtrundfahrt sorgte vor allem das beeindruckende Stadion des FC Barcelona – das Camp Nou – bei den Fußballhelden für Gänsehautmomente.

In Blanes, rund zehn km von Santa Susanna entfernt, fand am Vormittag des letzten Tages die Futsal-Einheit unter Nationaltrainer Marcel Loosveld statt. Mit Hilfe einer Auswahlmannschaft aus Fußballhelden demonstrierte er, wie die Futsal-Nationalmannschaft trainiert. Anschließend waren auf insgesamt fünf Futsal-Feldern alle Teilnehmer der Fußballhelden-Bildungsreise dazu aufgefordert, selber den Ball möglichst flach zu spielen.

Am frühen Freitagnachmittag nutzte Wolfgang Möbius die Gelegenheit, gemeinsam mit den Fußballhelden die Woche Revue passieren zu lassen. Obwohl oder gerade weil der Wochenplan recht straff war, lobten viele Teilnehmer die rundum gelungene Organisation von KOMM MIT und dem DFB. Nicht nur die Unterkunft und das besondere Feeling am Meer, sondern vor allem die gepflegten Kunstrasenplätze entlang der Costa de Barcelona-Maresme machen diese Veranstaltung als Projekt an der Basis einzigartig, wie Thomas Schmitz (KOMM MIT) und Jörg Gernhardt (Leiter der Kommission Ehrenamt) herausstellten.

Teilnehmende „Fußballhelden“ aus Westfalen:

Beate Austerschmidt (Delbrücker SC), Jens Breitenstein (VfB Germania Lette), Hannah Fischer (Phönix 95 Höxter), Oliver Franken (SuS 1920 Störmede), Philipp Friedrich (SC Herford / TuS Grastrup Retzen), Jan Heuel (VfR Rüblinghausen), Lea Koßmann (TuS Oeventrop), Dustin Nicolaus (Erler SV 08), Florian Niehaus (SV Schnathorst), Raphael Palm (Cheruskia Laggenbeck), Stefan Putze (SG Sendenhorst), Andre Reich (TuS Ennepe 1926 e.V. ), Nick Richter (DJK Vorwärts Lette), Nick Samson (ETuS/DJK Schwerte), Christian Schneider (Iserlohner TS), Malte Schweppe (TuS Almena), Karina Strebel (1. FFC Recklinghausen), Dennis Wolf (VfL Oldentrup) und Alexander Zerche (FC Eintracht Rheine).

Aktion Fußballhelden

Fußballhelden sind aufgrund ihres ehrenamtlichen Einsatzes im Kinder- und Jugendfußball eine tragende Säule in ihren Vereinen und an der Basis des deutschen Amateurfußballs. Die Aktion „Junges Ehrenamt“ unterstützt junge, engagierte Jugendfußballtrainer und -leiter, um ihre Arbeit anzuerkennen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich weiterzubilden. Vom 1. Juni bis zum 30. September 2017 können erneut Fußballheldinnen und -helden aus ganz Deutschland vorgeschlagen werden, die im Mai 2018 zur dritten Fußballhelden-Bildungsreise eingeladen werden: http://www.dfb.de/vereinsmitarbeiter/jugendleiterin/fussballhelden-aktion-junges-ehrenamt/ 

 

 

Ein Wiedersehen mit unserer ehemaligen Patenschaft Melissa aus Namibia!!!