Aktuelles

 

zuletzt Aktualisiert: 01.10.18

 

 

Kreispokalfinals der D- und E-Junioren

Am Mittwoch, den 29.05.19 um 17:30 Uhr findet auf dem Sportplatz "Schwenke" in Halver (TuS Ennepetal) das Finale im E-Junioren Kreispokal statt. Die Spielpaarung lautet:
FSV Werdohl - RW Lüdenscheid
Um 19:00 Uhr steigt dann das Pokalfinale der D-Junioren. Hier treffen die Mannschaften von RW Lüdenscheid und dem TuS Grünenbaum aufeinander.
Der KJA hofft auf rege teilnahme

HL - 05.04.19

Der nächste DFB - Trainer Infoabend findet am 20.05.19 statt

Am Montag, den 20.05.19 um 17:30 Uhr im Jugendraum am Nattenberg statt.

Thema des DFB - Info Abend ist: Tore vorbereiten!
HL - 05.04.19

Der Kreisjugendtag 2019 fand am 28.03.2019 in der Gaststätte „Zur Post“ in Plettenberg – Ohle statt.

Der Kreisjugendausschuss hat mit Detlev Dräger einen neuen Vorsitzenden

Neben den Vereinsvertretern und dem Kreisjugendausschuss durfte der scheidende VKJA Wolfgang Kunde zahlreiche Gäste begrüßen. Neben dem Vertreter der Presse freute sich Kunde über die Teilnahme des Kreisvorsitzenden Klaus Scharf, dem Kreisschiedsrichterobmann Georg Heimes, dem Vorsitzenden des Ausschuss für Vereins- und Kreisentwicklung Mustafa Tekir und dem Staffelleiter der Alt Herren Torben Kosch. Ebenfalls der Einladung waren der Kreisvorsitzende des Fußballkreis Iserlohn, Horst Reimann, dem Vorsitzenden des Iserlohner Kreisjugendausschuss, Michael Lange, die Koordinatorin Mädchenfußball und Staffelleiterin aus Iserlohn, Maria Schnurbus, gefolgt. Als Vertreter des Verbandsjugendausschuss nahm Thomas Harder aus Bochum teil.

Nach dem Formalen teil, wurden zunächst die Kreispokalsieger der A-,B- und C-Junioren geehrt. Hier gingen alle drei Urkunden an RW Lüdenscheid. Zudem wurde der langjährige Vorsitzende der Bezirksjugendspruchkammer, Andreas Klippert, von Thomas Harder mit der Silbernen Ehrennadel des FLVW ausgezeichnet. Der Kreisvorsitzende Klaus Scharf ließ es sich nicht nehmen, den Gewinner des DFB Ehrenamtspreis, Winfried Hösel, persönlich zu ehren.
Auch langjährige KJA Mitglieder und Staffelleiter wurden von Klaus Scharf geehrt. So erhielten Detlev Dräger, Helmut Jansen, Rüdiger Dreisbach und Wolfgang Kunde mit der FLVW Verdienstnadel in Silber geehrt.

Nach den Ehrungen folgte das Gedenken an die Verstorbenen Kameraden. Hier wurde insbesondere an Bernhard Weißmüller, langjähriges Mitglied im Kreisschiedsrichterausschuss sowie Klaus Wailing, Koordinator des DFB-Mobil des Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen erinnert.

Anschließend wurden die obligatorischen Berichte aller KJA Mitglieder.

Nach den Berichten wurden die scheidenden KJA Mitglieder, Wolfgang Kunde der bereits 18 Jahre dem Kreisjugendausschuss (9 davon als Vorsitzender) angehört, sowie die Koordinatorin für Mädchenfußball Petra Franz sowohl vom Kreisvorsitzenden des Kreis Lüdenscheid als auch vom Kreisvorsitzenden des Kreis Iserlohn gebührend verabschiedet.

Anschließend kam es, durch die einstimmige Entlastung des Vorstands und den Wahlen eines neuen Kreisjugendausschusses zum Ende der Ära Kunde als VKJA.

Der neue KJA setzt sich aus folgenden Kameraden zusammen:

Vorsitzender des Kreisjugendausschuss: Detlev Dräger

Koordinator Spielbetrieb: Rüdiger Dreisbach

Koordinator Talentsichtung / Talentförderung: Norbert Iwannek

Koordinator Qualifizierung / Lehrarbeit: Norbert Iwannek

Koordinator Mädchenfußball: Hannes Lauterbach

Koordinator Sportverein / Schule / Kita: Dobbin Weiß

Koordinator sportbegleitende Jugendarbeit: Maik Ludwig

Koordinator Öffentlichkeitsarbeit: Hannes Lauterbach

Vorsitzender des Kreisjugendsportgericht: Ralf Willschütz

Beigeordneter zur Bezirksjugendspruchkammer: Horst Metag

Unten im Link gibts einen Kurzbericht auf Come-on.de

HL - 29.03.19

Hier gehts zum Link

Kreisjugendtag wurde Terminiert

Der Kreisjugendtag 2019 wurde Terminiert

Der Kreisjugendausschuss hat den Kreisjugendtag 2019 terminiert. Dieser findet statt:
Am 28.03.19 um 18:30 Uhr im Festsaal der Gaststätte zur Post in Plettenberg Ohle
Adresse lautet: Alter Weg 7, 58840 Plettenberg
HL - 23.03.19

Finalspielpläne der HKM online

Die Finalspielpläne der HKM sind unter unten stehendem Link erreichbar

Hier gehts zum Link

Erfolgreiches Abschneiden des Stützpunktes Iserlohn/Lüdenscheid

Erfolgreiches Abschneiden des Stützpunktes Iserlohn/Lüdenscheid
Der DFB-Stützpunkt Lüdenscheid konnte beim ersten Turnier nach neuem Konzept direkt für eine Sensation sorgen. Das Ziel des DFB war es, durch reduzierte Kadergrößen im Kreis Lüdenscheid sowie im Nachbarkreis Iserlohn, eine höhere Leistungsdichte zu erreichen, sodass bei Sichtungsmaßnahmen eine gemeinsame Mannschaft aus beiden Kreisen mit möglichst vielen Leistungsträgern gebildet wird. Bereits ab Neujahr trat ein U12-Mixedteam, bestehend aus jeweils 5 Spielern aus den Kreisen Lüdenscheid und Iserlohn, zu den Hallen-Westfalenmeisterschaften der DFB-Stützpunkte im Sportcentrum Kaiserau an. Hierbei treten in einer Qualifikationsrunde sowie in einer Hauptrunde an jeweils 3 Tagen jeweils 14 Stützpunkte aus ganz Westfalen an. Die besten vier Mannschaften der "Quali-Runde" qualifizieren sich für die nächstjährige Hauptrunde, während umgekehrt die vier schwächsten Teams der Hauptrunde im Folgejahr in der Qualifikationsrunde antreten müssen.

Das Team Lüdenscheid/Iserlohn belegte mit einem starken 4. Platz zum Auftakt der Teamfusion direkt einen Aufstiegsplatz und konnte somit im ersten gemeinsam bestrittenen Sichtungswettbewerb die angestrebte Leistungsstärke unterstreichen. Mit flotter Spielweise, sehenswert herausgespielten Toren und der nötigen Portion an Leidenschaft erkämpften die jungen Talente sich einen verdienten Aufstiegsplatz und mussten sich in insgesamt 14 Spielen nur 3x geschlagen geben, und zwar gegen die Teams der späteren Plätze 1-3.

In einem spannenden und ausgeglichenen Halbfinale, gegen den späteren Turniersieger aus Minden, hatte man zwar deutlich mehr Ballbesitz, kam aber nicht über ein 1:1 hinaus. Im anschließenden Strafstoßschießen hatte der Gegner beim 7. Schützen mehr Glück, sodass es für den heimischen STP nur für das kleine Finale reichte. Hier gab man sich Siegen leistungsgerecht mit 1:2 geschlagen, die man in der Gruppenphase mit demselben Ergebnis bereits besiegt hatte. Die nächstjährige U12 wird den Lüdenscheidern den Aufstieg danken, darf sie sich doch in der Hauptrunde des großen Sichtungsturniers 2020 mit den 13 besten Stützpunkten im U12-Bereich messen.

Das Turnier diente aber nicht in erster Linie dem sportlichen Abschneiden in Form eines Tabellenplatzes, sondern bot den jungen Auswahlspielern die erste Gelegenheit, sich vor den Augen der Verbandstrainer für die Westfalenauswahl zu empfehlen. „Die Tatsache, dass ein Großteil der nominierten Spieler dem Sichtungsteam aufgefallen sind, ist mit Tabellenplätzen nicht zu bezahlen. Der Aufstieg ist schon ein Riesenerfolg für unseren Fußballkreis, das Auftreten und die Sichtungsergebnisse der individuellen Leistungen der Spieler aber umso mehr“, freute sich der lüdenscheider Stützpunkttrainer Bastian Isbaner gemeinsam mit seinem iserlohner Kollegen Dominik Starke, über den rundum gelungenen Erfolg ihrer Sprösslinge. Tatkräftig unterstützt wurde das Trainerduo durch die Kollegen Thomas Latta (TW-Spezialist STP Lüdenscheid) und Sean White (STP-Trainer Iserlohn). Für die Talente gilt es nun, sich in den weiteren Trainingseinheiten und Sichtungsmaßnahmen zu empfehlen und ihre guten Leistungen auch in den heimischen Vereinsmannschaften zu bestätigen.

Hier die Mannschaft im Überblick:

Kreis Lüdenscheid:
Dilon Stanovic (FC Iserlohn), Leon Jankowski (SC Lüdenscheid), Barkin Cihangir (Eintr. Dortmund), Alexander Ivankin und Louis Stantke (beide Rot Weiß Lüdenscheid)
Kreis Iserlohn:
Luca Hitzegrad (VfB Waltrop), Ben Neukirch, Niklas König (beide FC Iserlohn), Sebastian Täger und Jan Honert (beide BSV Menden)

Ergebnisse und Torschützen im Überblick:

Vorrunde:
Lüdenscheid/Iserlohn - Arnsberg 5:0 (Tore: 2x König, 2x Stantke, Stanovic)
Olpe - Lüdenscheid/Iserlohn 0:3 (Tore: König, Stanovic, Ivankin)
Lüdenscheid/Iserlohn - Höxter 2:1 (Tore: ET, König)
Minden - Lüdenscheid/Iserlohn 3:2 (Tore: Honert, Ivankin)
Siegen - Lüdenscheid/Iserlohn 1:2 (Tore: König, Ivankin)
Lüdenscheid/Iserlohn - HSK 2:1 (Tore: Stantke, Honert)

Zwischenrunde:
Beckum - Lüdenscheid/Iserlohn 0:3 (Tore: 2x Täger, Cihangir)
Lüdenscheid/Iserlohn - Olpe 4:1 (Tore: Täger, Ivankin, Stantke, Cihangir)
Gelsenkirchen - Lüdenscheid/Iserlohn 1:1 (Tor: Stantke)
Lüdenscheid/Iserlohn - Höxter 2:0 (Tore: Honert, König)
Lüdenscheid/Iserlohn - Detmold 3:0 (Tore: Stantke, 2x Ivankin)
Ahaus/Coesfeld - Lüdenscheid/Iserlohn 3:1 (Tor: Honert)

Halbfinale:
Minden - Lüdenscheid/Iserlohn 1:1 (Tor: Stantke) 4:3 n. Strafstoßschießen (Tore: Stantke, Jankowski)

Spiel um Platz 3:
Lüdenscheid/Iserlohn - Siegen 1:2 (Tor: Stanovic)

HL - 25.02.19

TuS Herscheid gewinnt die HKM der C-Juniorinnen

Die Siegerinnen der HKM der C-Juniorinnen im Jahr 2019 kommen vom TuS Herscheid. Besonders ist an dem Sieg, dass die U15 Mädels aus Herscheid nicht an der Meisterschaft teilnehmen. Hier geht es zum Bericht auf Come-on:

Hier gehts zum Link

FLVW Kreis Lüdenscheid Jugend auf Facebook

Der Kreisjugendausschuss ist mit einer Facebookseite vertreten

hier geht es zur Facebookseite

HL - 05.12.18

Hier gehts zum Link

Erfolgreiche Spielführerschulung des Kreis Lüdenscheid

Erfolgreiche Spielführerschulung des Kreis Lüdenscheid
Erfolgreiche Spielführerschulung des Kreises in Kamen Kaiserau

Im Oktober 2017 hat sich der Kreisvorstand u. der Kreis-Jugendausschuß dazu entschieden, an den angebotenen Spielführer/Führungsspieler-Schulungen für A- u. B-Juniorenspieler in der Sportschule Kaiserau teil zu nehmen.
Viele Spieler der Altergruppe B- u. A-Junioren, ausgenommen die Auswahlspieler der Stützpunkte hatten vielleicht nie die Möglichkeit,
einen Aufenthalt in der Sportschule wahr zu nehmen.
Diese Spielführer/Führungsspieler-Schulung wurde den JL in den Jugendleiter-Arbeitstagungen März und Juli 2018 bekannt gegeben,
mit dem Hinweis evtl . durchaus eine Pflichtveranstaltung zu machen.
Der Spielbetrieb auf Kreis-Ebene für dieses Wochenende wurde bewußt ausgesetzt.

Die Resonanz der Vereine auf die Veranstaltung, Anschreiben vom VKJA am 30.09.2018 und eine Erinnerung am 13.10.2018 über das DFB-Postfach waren leider sehr gering.
Erst aufgrund von Telefonaten vom VKJA bei den Vereinen konnten noch einige Vereine bewegt werden, Jugendliche zu melden.

Am Samstag, den 27.10.2018 sind wir dann mit 25 A- u. B-Juniorenspieler mit Kleinbusssen und Pkw's nach Kaiserau gefahren.
Die Teilnahme für die Juniorenspieler war kostenfrei, der Aufenthalt in Kaiserau wurde durch den Verband FLVW gedeckt,
für die Anreise nach Kaiserau hat der Kreis eine erbliche Summe zur Verfügung gestellt.

Die Veranstaltung war eine tolle Sache, alle oder fast alle mitgereisten Spieler waren begeistert.
Manche Spielführer haben während der Veranstaltung gefragt, warum sind keine Spieler vom Verein X oder Y dabei.
Hier mußten wird im nach hinein feststellen, das die Informationen über die Jugendleiter und/oder die Trainer/Verantwortlichen gar nicht an die Spieler weitergeben wurden.

Wir, vom KJA und KV haben uns sehr bemüht, den Jugendlichen etwas zu bieten.
Ich selbst, als einer der Kreis-Verantwortlichen vor Ort, war sehr beeindruckt vom Programm und den Ausführungen des Referenten Maik Weßels, u.a. Nachwuchstrainer bei Bor. Dortmund, Koordinator für das DFB-Mobil,, Trainer in den Schulen.

Vom KJA waren mit vor Ort außer meiner Person,
Detlev Dräger, st. VKJA und Staffelleiter der B- und C- Junioren
Hannes Lauterbach, Koordinator für Öffentlichkeitsarbeit und Vertreter der Jungen Generation
Klaus Heise DFB-Verantwortlicher für Fußball-Freizeiten der Egidius Braun-Stiftung und Sichter für KAW-Mannschaften.

Eine gelungelende Veranstaltung, die den Spielern viel Freude bereitet, und ein dickes Lob vom Referenten Maik Weßels, der sich sehr positiv über unsere Gruppe geäußert hat.

Frage von manchen Spielführern/Führungsspielern,können wir das nächstes Jahr noch mal machen?
Ein Bericht von Wolfgang Kunde

Dazu hier eingefügt ein Bericht ein Spielführers, der teilgenommen hat.


Am Wochenende des 28. Und 29. Oktobers besuchten mein Co-Kapitän Jerome Gogoll und ich Phil-Jan Meyer eine Spiellführerfortbildung in Kaiserau. Dabei folgten wird der Einladung des Kreises Lüdenscheid. Als unser Verein uns über die Teilnahmemöglichtkeit informierte sagte ich sofort zu. Erfreulich war dabei, dass der gesamte Ausflug für uns Spieler kostenlos war. Natürlich folgten auch einige andere Spielführer dieser Einladung, das bot für uns die Möglichkeit sich mit den anderen Spielern im Kreis auszutauschen und sie kennenzulernen. Dazu wurden am ersten Abend Vertrauensspiele mit der Gruppe durchgeführt die ihren Zweck der Bekanntmachung bestens erfüllten. Darauf folgte ein Futsal Turnier welches durchweg erfolgreich verlief. Den Tag darauf begann dann der theoretische Teil des Lehrgangs, zuerst hatten wir eine Unterrichtung zum Thema ,,angemessener Umgang mit Schiedsrichtern“, dabei ging es vor allem darum wie man als Kapitän ein gutes Beispiel ist wenn eine Partie mal intensiver wird. Danach wurden wir in Kleingruppen eingeteilt und sollten verschiedene Aufgaben lösen, dabei ging es zum Beispiel um den Umgang mit unmotivierten Spielern aber auch um die Bedeutung des Kapitänsamtes. Durch die Vielfalt der Lösungsansätze und die Ergänzungen durch die Referenten konnte ich viel dazu lernen. Dabei ist mir besonders eines im Kopf geblieben, nämlich dass ein Kapitän Probleme lösen muss bevor sie erst entstehen und die Kunst darin liegt Konflikte zu ,,antizipieren“.
Der Ausflug hat mir nicht nur große Freude bereitet, ich glaube wirklich, dass ich mich persönlich und auch als Führungsspieler weiterentwickeln konnte .
Dazu habe ich ein paar nette Bekanntschaften machen dürfen.
Hiermit möchte ich mich noch einmal ausdrücklich beim Kreis Lüdenscheid für die Einladung zu dieser tollen Veranstaltung bedanken.

Im Link unten befindet sich der Artikel von Come-on.de
HL – 12.11.18

Hier gehts zum Link