Aktuelles

 

zuletzt Aktualisiert: 01.10.18

 

 

Kreisjugendtag wurde Terminiert

Der Kreisjugendtag 2019 wurde Terminiert

Der Kreisjugendausschuss hat den Kreisjugendtag 2019 terminiert. Dieser findet statt:
Am 28.03.19 um 19:00 im Festsaal der Gaststätte zur Post in Plettenberg Ohle

HL - 05.12.18

FLVW Kreis Lüdenscheid Jugend auf Facebook

Erfolgreiche Spielführerschulung des Kreis Lüdenscheid

Erfolgreiche Spielführerschulung des Kreis Lüdenscheid
Erfolgreiche Spielführerschulung des Kreises in Kamen Kaiserau

Im Oktober 2017 hat sich der Kreisvorstand u. der Kreis-Jugendausschuß dazu entschieden, an den angebotenen Spielführer/Führungsspieler-Schulungen für A- u. B-Juniorenspieler in der Sportschule Kaiserau teil zu nehmen.
Viele Spieler der Altergruppe B- u. A-Junioren, ausgenommen die Auswahlspieler der Stützpunkte hatten vielleicht nie die Möglichkeit,
einen Aufenthalt in der Sportschule wahr zu nehmen.
Diese Spielführer/Führungsspieler-Schulung wurde den JL in den Jugendleiter-Arbeitstagungen März und Juli 2018 bekannt gegeben,
mit dem Hinweis evtl . durchaus eine Pflichtveranstaltung zu machen.
Der Spielbetrieb auf Kreis-Ebene für dieses Wochenende wurde bewußt ausgesetzt.

Die Resonanz der Vereine auf die Veranstaltung, Anschreiben vom VKJA am 30.09.2018 und eine Erinnerung am 13.10.2018 über das DFB-Postfach waren leider sehr gering.
Erst aufgrund von Telefonaten vom VKJA bei den Vereinen konnten noch einige Vereine bewegt werden, Jugendliche zu melden.

Am Samstag, den 27.10.2018 sind wir dann mit 25 A- u. B-Juniorenspieler mit Kleinbusssen und Pkw's nach Kaiserau gefahren.
Die Teilnahme für die Juniorenspieler war kostenfrei, der Aufenthalt in Kaiserau wurde durch den Verband FLVW gedeckt,
für die Anreise nach Kaiserau hat der Kreis eine erbliche Summe zur Verfügung gestellt.

Die Veranstaltung war eine tolle Sache, alle oder fast alle mitgereisten Spieler waren begeistert.
Manche Spielführer haben während der Veranstaltung gefragt, warum sind keine Spieler vom Verein X oder Y dabei.
Hier mußten wird im nach hinein feststellen, das die Informationen über die Jugendleiter und/oder die Trainer/Verantwortlichen gar nicht an die Spieler weitergeben wurden.

Wir, vom KJA und KV haben uns sehr bemüht, den Jugendlichen etwas zu bieten.
Ich selbst, als einer der Kreis-Verantwortlichen vor Ort, war sehr beeindruckt vom Programm und den Ausführungen des Referenten Maik Weßels, u.a. Nachwuchstrainer bei Bor. Dortmund, Koordinator für das DFB-Mobil,, Trainer in den Schulen.

Vom KJA waren mit vor Ort außer meiner Person,
Detlev Dräger, st. VKJA und Staffelleiter der B- und C- Junioren
Hannes Lauterbach, Koordinator für Öffentlichkeitsarbeit und Vertreter der Jungen Generation
Klaus Heise DFB-Verantwortlicher für Fußball-Freizeiten der Egidius Braun-Stiftung und Sichter für KAW-Mannschaften.

Eine gelungelende Veranstaltung, die den Spielern viel Freude bereitet, und ein dickes Lob vom Referenten Maik Weßels, der sich sehr positiv über unsere Gruppe geäußert hat.

Frage von manchen Spielführern/Führungsspielern,können wir das nächstes Jahr noch mal machen?
Ein Bericht von Wolfgang Kunde

Dazu hier eingefügt ein Bericht ein Spielführers, der teilgenommen hat.


Am Wochenende des 28. Und 29. Oktobers besuchten mein Co-Kapitän Jerome Gogoll und ich Phil-Jan Meyer eine Spiellführerfortbildung in Kaiserau. Dabei folgten wird der Einladung des Kreises Lüdenscheid. Als unser Verein uns über die Teilnahmemöglichtkeit informierte sagte ich sofort zu. Erfreulich war dabei, dass der gesamte Ausflug für uns Spieler kostenlos war. Natürlich folgten auch einige andere Spielführer dieser Einladung, das bot für uns die Möglichkeit sich mit den anderen Spielern im Kreis auszutauschen und sie kennenzulernen. Dazu wurden am ersten Abend Vertrauensspiele mit der Gruppe durchgeführt die ihren Zweck der Bekanntmachung bestens erfüllten. Darauf folgte ein Futsal Turnier welches durchweg erfolgreich verlief. Den Tag darauf begann dann der theoretische Teil des Lehrgangs, zuerst hatten wir eine Unterrichtung zum Thema ,,angemessener Umgang mit Schiedsrichtern“, dabei ging es vor allem darum wie man als Kapitän ein gutes Beispiel ist wenn eine Partie mal intensiver wird. Danach wurden wir in Kleingruppen eingeteilt und sollten verschiedene Aufgaben lösen, dabei ging es zum Beispiel um den Umgang mit unmotivierten Spielern aber auch um die Bedeutung des Kapitänsamtes. Durch die Vielfalt der Lösungsansätze und die Ergänzungen durch die Referenten konnte ich viel dazu lernen. Dabei ist mir besonders eines im Kopf geblieben, nämlich dass ein Kapitän Probleme lösen muss bevor sie erst entstehen und die Kunst darin liegt Konflikte zu ,,antizipieren“.
Der Ausflug hat mir nicht nur große Freude bereitet, ich glaube wirklich, dass ich mich persönlich und auch als Führungsspieler weiterentwickeln konnte .
Dazu habe ich ein paar nette Bekanntschaften machen dürfen.
Hiermit möchte ich mich noch einmal ausdrücklich beim Kreis Lüdenscheid für die Einladung zu dieser tollen Veranstaltung bedanken.

Im Link unten befindet sich der Artikel von Come-on.de
HL – 12.11.18

Hier gehts zum Link